Roman: Die Pilotenkonferenz

Warum Sie entscheiden wie Sie entscheiden
Ein Roman mit Lerneffekt

 
  Startseite  E-Book  Buch  fachliches Exposé  Kontakt  Impressum  
 
Die Pilotenkonferenz

 

                                 Exposé

Warnung: hier wird schon einiges vom Inhalt verraten ;-)

 

Tom, junger Absolvent wirtschaftswissenschaftlicher Eliteuniversitäten, ist einer anonymen Einladung zu einem Kongress über Entscheidungsfindung gefolgt. Einerseits ist er - sich als Experte des Themas wähnend -  neugierig, was es auf diesem Gebiet Aktuelles gibt, andererseits ist ihm die Veranstaltung suspekt: warum wird so ein Geheimnis um diese Tagung gemacht, und welche Interessen stecken dahinter, ihn und dutzende Andere bei freier Kost und Logis einzuladen?

 

Nach der Begrüßung durch den vermeintlichen Präsidenten des Veranstalters, dem ‚Verein der Piloten mit Herz und Verstand‘ und der eindrücklichen Warnung, das Geheimnis um die Kongressreihe zu wahren, folgt der erste Vortrag, in dem der Grundpfeiler der klassischen Ökonomie schlechthin, der Homo Oeconomicus, kritisch unter die Lupe genommen wird. Tom trifft anschließend auf Chris, seinen Mentor, der ihn durch die Kongresstage begleiten wird. Von dem älteren, in sich ruhenden Mann ist er zunächst wenig angetan, lernt ihn im Laufe der Zeit aber mehr und mehr zu schätzen. Mit klugen Ratschlägen und seinem fundierten Erfahrungsschatz öffnet er Tom die Augen für Neues. Im Laufe des Tages besucht Tom noch weitere Vorträge, u.a. eine spannende Erzählung über ein vermeintliches Terrorattentat und ein Referat über die Macht des Unbewusstseins und der Emotionen, vorgetragen von der äußerst attraktiven Dr. Mo. Im Hotel-Spa lässt Tom den Tag Revue passieren, um festzustellen, dass er zwar viel gelernt, aber zu den Hintergründen der Veranstaltung und der Ausrichter noch nichts erfahren hat. Das ändert sich überraschenderweise abends in der Hotelbar, als Chris plötzlich redselig wird und – völlig unüblich und gegen die Regeln des VPHV, dem ‚Verein der Piloten mit Herz und Verstand‘ - Tom in die Ziele der Veranstaltungsreihe einweiht. Sie merken nicht, dass sie die ganze Zeit über beschattet werden. Zu guter Letzt taucht noch Dr. Mo auf, die Tom mit einem vielsagenden Angebot in Ihr Hotelzimmer einlädt.

 

Paul, passionierter Hobby-Hacker, findet heraus, dass der Sponsor der Kongresse ein chinesischer Milliardär ist, der über dubiose Kontakte verfügt und offenbar an einem streng geheimen Parallelprojekt arbeitet, das die direkte Manipulation von Menschen verfolgt. Da Chris der unerwünschten Mitwisserschaft verdächtigt wird, sieht er ihn in großer Gefahr. Er weiht Siegbert, einen forschen und geradlinigen Unternehmer am nächsten Morgen ein und sie beschließen, Chris zu warnen. Während Paul bei seiner Suche in einem Internet-Cafe landet und neueste, erschreckende Informationen erhält, hat der Elan von Siegbert rasch nachgelassen, der die Befürchtungen von Paul schnell für übertrieben hält. Letzterer glaubt nun aber, gesicherte Erkenntnisse zu haben, dass ein Anschlag auf Chris unmittelbar bevorsteht. Dieser soll mit den Mitteln und Erkenntnissen aus ihrem Geheimprojekt erfolgen, indem Tom ohne sein Wissen und Zutun dazu gebracht werden soll, Chris zu töten. Nichtsahnend spazieren Tom und Chris in angeregtem Gedankenaustausch, verfolgt von den beiden Beschattern des Vortages, während Paul und Siegbert verzweifelt versuchen, die Beiden zu erreichen. Als Chris und Tom einen Leuchtturm ansteuern, sehen die Verfolger ihre Chance gekommen, in luftiger Höhe ihren Anschlag erfolgreich zu verüben. Es kommt zum finalen Showdown, zu dem in letzter Minute auch Paul und Siegbert heraneilen.