Roman: Die Pilotenkonferenz

Warum Sie entscheiden wie Sie entscheiden
Ein Roman mit Lerneffekt

 
  E-Book  Buch  Exposé  fachliches Exposé  Kontakt  impressum_wirtschaft_BWL  
 
Die Pilotenkonferenz

Die Pilotenkonferenz

Tom, Absolvent mehrerer Eliteuniversitäten, ist einer anonymen Einladung zu einem Kongress über Entscheidungsfindung gefolgt. Einerseits ist er neugierig, was es auf diesem Gebiet für ihn noch zu lernen gibt, andererseits ist ihm die Veranstaltung suspekt: warum wird so ein Geheimnis um diese Tagung gemacht, und wer und welche Interessen stecken wirklich dahinter? Während er neue Erkenntnisse gewinnt, hecken dunkle Mächte einen perfiden Plan aus. Dass es interessant werden würde, hatte er gehofft. Dass es so enden würde, hätte er nicht ahnen können.

Wie treffen wir unsere Entscheidungen? Durch logisches Nachdenken? Oder intuitiv, geprägt von Gefühlen und evolutionärem Erbe? Wann übernimmt welcher Teil des Gehirns das Kommando? Wann sollten wir wem die Führung überlassen? Haben wir überhaupt die Wahl? Was beeinflusst uns, ohne dass wir uns dessen bewusst sind? Wie kann es sein, dass wir in bestimmten Situationen fast systematisch Fehlentscheidungen treffen?  Und können uns analytische Verfahren wirklich weiterhelfen?

Sie möchten mehr darüber erfahren – und das, ohne sich in Fachbüchern zu verlieren? Dann begleiten Sie Tom durch zwei aufregende Tage und lernen Sie dabei Interessantes – auch über sich selber.

 

"Der Mensch beurteilt die Dinge lange nicht so sehr nach dem, was sie wirklich sind, als nach der Art, wie er sie sich denkt und sie in seinen Ideengang einpaßt."

 

Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859)

Über den Autor:

 

Dr. Harald Mayer, geboren 1968 in Tübingen, studierte Betriebswirtschaftslehre im In- und Ausland. Nach einigen Jahren in der Beratungsbranche wechselte er zu einem großen Industriekonzern, um dort Führungsaufgaben im IT-Bereich wahrzunehmen. Darüber hinaus ist er Mediator für Wirtschaft und Arbeitswelt. Vielfältige berufliche Erfahrungen und Erlebnisse haben schon vor Jahren sein Interesse für das Zustandekommen von Entscheidungen geweckt, womit er sich seitdem intensiv auseinandergesetzt hat. Die Idee, Wissen in Form eines Romans weiterzugeben, entstand, um Zugang zu einem hochinteressanten Thema auch ohne Durcharbeiten schwer verdaulicher Fachbücher zu ermöglichen.